top of page
Geometric Abstract Shapes_edited.jpg

ADT Templates in Eclipse

Wenn mit den ABAP Development Tools in Eclipse gearbeitet wird, lohnt es sich auch einen Blick auf die Code Templates zu werfen. Wiederkehrender Code, speziell formatierte Kommentarblöcke, oder beispielsweise eine Domänenfestwerte-CDS-View-Suchhilfe (wie später als Beispiel aufgezeigt) können einfach in Templates abgelegt werden.


Diese Templates lassen sich durch die Codevervollständigung aber auch bei der Anlage eines Objektes aufrufen und verwenden.


Wo sind die Templates zu finden


Wie auch andere Views sind die Template-View in Eclipse unter Window > Show View > Templates zu finden:


Template View in Eclipse

ABAP Code Templates

Zuallererst bieten solche Templates natürlich die Möglichkeit ABAP Code per Codevervollständigung verfügbar zu machen.

ABAP Code Template

Kontextbezogene Templates für die Anlage von Objekten

Durch kontextbezogene Templates lassen sich beispielsweise ganze CDS-View Patterns/Templates beim Erstellen einer neuen CDS-View generieren.


Um beispielsweise bei der Anlage eines neuen CDS-Views eine Vorlage zur Verfügung zu stellen kann ein Template mit dem Context View (creation) erstellt werden.


Domänenfestwerte Suchhilfe Template

Durch den Button Insert Variable... (siehe Bild oben) können Variablen in das Pattern integriert werden. Beispielsweise wird durch die Verwendung von ddl_source_name der CDS-View-Name, welcher im Anlege-Wizard eingegeben wurde, in den Source-Code übernommen.


Template Variablen

Integration im Anlege-Wizard

Anbei einige Ausschnitte, wie sich ein kontextbezogenes CDS-View Template in den Standard Anlage-Wizard integriert.


Neben den Standard-Templates, welche die SAP durch die ADT-Installation bereits ausliefert, steht nun auch Define Domain Value Help View zur Verfügung. Der Name des CDS-Views, sowie deren Beschreibung, werden durch die Verwendung der Variablen bei der Anlage des CDS-View wie gewohnt aus dem Anlege-Wizard in den Source Code übernommen.


CDS-View Anlage Wizard

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Basic Search als URL-Parameter

Bei der Navigation in SAP Fiori Applikationen können URL-Parameter an die SmartFilterBar übergeben werden. Dabei werden diese nach dem Semantischen Objekt angehägt, bspw. ?param=value. Da die Basic Se

Comments


bottom of page